Weiterbildungspflicht und e-learning-Kurs

Die Weiterbildungspflicht für Makler und alle Verwalter steht nun fest.

Für Immobilienmakler

ist zur Zulassung nach § 34c GewO, die beim Gewerbeamt beantragt werden muss, nun zusätzlich noch seit 1.8.2018 eine Weiterbildungspflicht von 20 Stunden in drei Jahren hinzugekommen. Diese Pflicht gilt auch für Angestellte im Verkauf. Es gibt gesetzliche Anforderungen über die Inhalte.  Es handelt sich dabei vor allem um rechtliche Themen zum Maklerrecht und -vertrag, Mietrecht, Grundbuch, Wohnungseigentum usw.

Für die Durchführung besteht ein Anforderungsprofil mit 46 Themen, die sich der Makler in diesen 20 Stunden in 3 Jahren aneignen soll. Hierüber ist vom Makler ein Nachweis zu führen, der auf Anforderung beim Gewerbeamt vorzulegen ist. Das hier genannte „Ausbildungsbuch Immobilienmakler/-in“ ist in jedem Fall eine hervorragende Basis für Ihre Maklerqualifizierung und für das nachfolgende e-Learning-Angebot (siehe unten).

Für Wohnimmobilienverwalter

ist nun ebenfalls eine Zulassung nach § 34c Gew0 beim Gewerbeamt erforderlich, d.h. alle Verwalter werden nun Gewerbetreibende und unterliegen ggf. der Gewerbesteuer. Hinzu kommen zwei weitere Pflichten:

  1. Abschluss einer Vermögensschadens-Haftpflichtversicherung mit einer Mindestversicherungssumme von 500.000 Euro für jeden Versicherungsfall und 1 Million Euro für alle Versicherungsfälle eines Jahres. Bitte kontaktieren Sie einschlägige deutsche Versicherungen.

2. Pflicht zur Weiterbildung im gleichen Umfang wie Makler, nämlich mindestens 20 Stunden in drei Jahren. Für die Durchführung besteht ein Anforderungsprofil mit 74 Themen, weitgehend rechtlicher Art für Wohnungseigentum und Mietobjekte. Über die Weiterbildung ist ein Nachweis zu führen, der auf Anforderung beim Gewerbeamt vorzulegen ist.

Durchführung der Weiterbildung

Die Weiterbildung für Makler und Verwalter kann grundsätzlich in allen geeigneten Formen, also in Präsenzform (Seminar, Lehrgang, Kurs), begleitetem Selbststudium (= Fernlehrgang), blended Learning, e-Learning usw. erfolgen. Wichtig ist, dass die Weiterbildung nach dem Anforderungsprofil geplant, systematisch organisiert, dokumentiert und nachvollziehbar archiviert ist/wird. Eine Prüfung ist nicht vorgeschrieben. Den genauen Gesetzestext gibt es beim IMI Immobilien Institut HIER.pdf

Angebot: e-Learning-Kurs WK365

 

 

Weiterbildung leicht gemacht:

Das IMI Immobilien Institut als Schirmherr der Immobilien-Ausbildungsbücher hat zur Erfüllung der gesetzlichen Weiterbildungspflicht einen online e-Learning-Kurs WK 365 eingerichtet, der bereits sehr erfolgreich gestartet ist. Er beruht auf unseren Ausbildungsbüchern. Mehr Infos beim Immobilien-Institut (Link)

Beginnen Sie mit unseren Ausbildungsbüchern so bald als möglich, es lohnt sich.