Bau der Pyramiden

Geheimnis: Bau der Pyramiden: von oben nach unten

Sie gelten mit Recht als ein Weltwunder: Die Pyramiden in Gizeh bei Kairo. Und eine Frage war bislang noch immer offen: WIE wurden sie gebaut? Hierzu gibt es viele Theorien, die z.T. auch schon im Fernsehen gezeigt wurden wie zum Beispiel die „Rampentheorie“, die in den 70er und 80er Jahren von ca. 30 Wissenschaftlern hartnäckig vertreten, aber nicht bewiesen werden konnte. Können dreißig Wissenschaftler irren? Schon der römische Philosoph Seneca meinte: Dort, wo alle hingehen, muss nicht der richtige Weg sein. Und einige neuere Wissenschaftler geben es auch zu: Die Theorien können nicht stimmen.

Aber was gilt dann?
Autor Pachowsky meint: Sollten die Pyramiden damals (angeblich) neu – also von unten nach oben – ge-baut sein, wären sie somit ein Gebäude. Jedes neu gebaute Bauwerk MUSS bestimmte Bedingungen erfüllen, die für Bauten auf der Erde schon immer gelten: Jedes Gebäude braucht u.a. ein Fundament, eine Statik, damit es stehen bleibt und nicht zusammenfällt. Haben die Pyramiden also eine von Menschenhand gebaute Statik?

Autor Reinhold Pachowsky, ein erfahrender Immobilienexperte, hat die Pyramiden aus der Sicht einer Immobilie studiert und präsentiert in diesem Buch die definitiv logische und wahrscheinliche Lösung: Die Pyramiden wurden nicht neu gebaut, sondern ein vorhandener Tafelberg wurde, in vielen Arbeitsschritten, von oben nach unten zur Pyramide geformt! Eine geniale Idee und auch die Umsetzung ist grandios erfolgt. Deshalb ist das „Genie der Pyramide“ der damalige Projektleiter, ein Herr Hemion, und nicht etwa der Pharao Cheops. Wie diese Umformung damals tatsächlich machbar war, beschreibt Pachowsky spannend und lebensnah. Er belegt anhand von vielen Fotos bzw. Bildern die Situation dieser Zeit und die damaligen Lebensverhältnisse, wie sie weit vor der Erfindung des Rads gewesen sind.
Versetzen Sie sich also auch zurück in diese Zeit, denken Sie quer, und folgen Sie dem Autor zum Bau der Pyramiden. Und so „nebenbei“ erklärt der Autor zum Schluss auch noch den Bau der berühmten Tempelsäulen in Luxor-Karnak.

Das Buch hat folgende Hauptteile:
* Die Lage der Pyramiden
* Die bisherigen Bautheorien
* Zurück in die Alte Zeit vor 4500 Jahren
* Neustart mit den Prinzipien des Bauens
* Die Natur baut mit
* Die Pharaonen-Geschichte und die (wirkliche) Bauweise
Sonstiges: Der Tempel in Luxor-Karnak

Zu kaufen bei Amazon.de
als farbig gedrucktes Taschenbuch für 15,50 Euro

als ebook für 2,99 Euro
oder beide zum Sonderpreis

Ein ideales Geschenk für Weihnachten, zum Geburtstag usw. für alle, die sich für Altertümer, Gebäude und Immobilien begeistern können.